Bierwissen

Brauer haben eine eigene Sprache ‒ Wir sorgen für Verständigung. In unserem Glossar findet ihr die wichtigsten Begriffe rund ums Bierbrauen kurz und knapp erklärt. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an Markus Metzger, Berufsschule Karlstadt und Vereinigung der Haus- und Hobbybrauer, der mit seinem Glossar den Grundstein für unser Nachschlagewerk gelegt hat.
Term Definition
Fallende Kräusen

Gärstadium am Ende der Hauptgärung; dabei fällt die Kräusendecke auf dem Jungbier zusammen

Farbmalz

sehr dunkles, geröstetes Malz, das der Färbung des Bieres dient

Fasskeller

Betriebsteil der Brauerei, in dem die Transportfässer gereinigt und gefüllt werden

Fassstempler

Gerät aus Messing zum Verschließen der Anstechöffnung eines Transportfasses mit einem Stopfen aus Kork oder Kunststoff. Der Fassstempler wird wie ein Stempel bedient

Fasswichs

Raum im Fasskeller, in dem die Transportfässer gereinigt werden

FCKW

Abkürzung für Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoff. Dient in Kälteanlagen als Kältemittel. Als Kältemittel in Kühlschränken seit 1995 verboten, da es in hohem Maß zur Zerstörung der Ozonschicht beiträgt. Trivialname: Frigen

Feintrub

feine Trübungsbildner in der Würze (Teilchendurchmesser ca. 0,5 bis 1 μm), die bei der Würzekühlung ab Temperaturen von weniger als 70 °C ausfallen (z.B. Eiweiß-, Gerb- und Bitterstoffe)

Festbier

Biersorte (Vollbier), das zu besonderen Anlässen gebraut wird und mindestens 13,0 % Stammwürze aufweisen muss

Filterhilfsmittel

alle Stoffe, die bei der Filtration dem Bier zugesetzt werden, um dieses zu klären (z.B. Kieselgur, Perlite, PVPP, Cellulose usw.)

Filterkerze

kerzenförmiges Filterelement aus Metall, Keramik oder Kunststoff

Filtermasse

Baumwollflocken (Cellulose), die in ca. 6 cm dicken Schichten gepresst als Filtersiebe (Filtermittel) eingesetzt werden

Filtermembran

sehr dünne Trennschicht mit äußerst feinen Poren, durch die Flüssigkeiten und sehr feine Feststoffe hindurch wandern (diffundieren) können, von der grobe Teilchen aber zurückgehalten werden

Filtermittel

alle bei der Filtration eingesetzten Siebschichten gleich welchen Materials (z.B. Metallsiebe, Celluloseschichten, Membranen, Textilgewebe, lose Schüttungen von Kieselgur usw.)

Filtermodul

= Filterelement z. B. Filterkerze

Filterrüstzeit

Zeitbedarf am Filter z. B. für das Austragen der Filterhilfsmittel, die Reinigung und Sterilisation, Wartungsarbeiten sowie das neue Anschwemmen der Filterhilfsmittel (vgl. Rüstzeit

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen