Brauer haben eine eigene Sprache ‒ Wir sorgen für Verständigung. In unserem Glossar findet ihr die wichtigsten Begriffe rund ums Bierbrauen kurz und knapp erklärt. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an Markus Metzger, Berufsschule Karlstadt und Vereinigung der Haus- und Hobbybrauer, der mit seinem Glossar den Grundstein für unser Nachschlagewerk gelegt hat.
Term Definition
High-Gravity-Verfahren

Beim High-Gravity-Verfahren braut man Würze mit hohem Stammwürzegehalt ein und verdünnt diese nach der Fermentation auf die endgültige Stammwürze (z.B. Vollbier) herunter.

Es ergeben sich wirtschaftliche Vorteile wie z.B. geringerer Energieeinsatz oder größere Produktionskapazität. Allerdings sind auch technologische Nachteile bzw. Veränderungen zu berücksichtigen wie langsamerer Gärverlauf oder verstärkte Esterbildung, also veränderter Biergeschmack. Auch das Verschnittwasser muss eine Reihe von Bedingungen erfüllen, z.B. entgast sein, was zusätzlichen Investitionsaufwand bedeuten kann.

Das High-Gravity-Verfahren ist nach dem Reinheitsgebot gestattet.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.